Neu? Starte hier

______________________________________________________

ständig müde und erschöpft

Erschöpft, erschöpft, erschöpft…

Du bist es leid!

06:00 Uhr. Der Wecker klingelt – du bist müde und erschöpft.

Die Dusche macht dich auch nicht fitter. Der Kaffee schmeckt, bringt aber schon lange nicht mehr das, was du dir von ihm erhoffst: Energie.

Du fährst wie ferngesteuert zur Arbeit. Sitzt deine Zeit dort ab und wartest auf den Feierabend. Von dem Engagement, dass du früher mal an den Tag gelegt hast keine Spur mehr. Konzentration? Motivation? Fehlanzeige. Dir unterlaufen immer häufiger Fehler. Die Kollegen nerven dich.

Auf dem Weg nach Hause noch schnell einkaufen. Hoffentlich niemandem begegnen. Nur noch nach Hause aufs Sofa. Das Essen ist das Highlight des Tages.

Du machst den Fernseher an. Starrst auf sinnfreie Sendungen. Währenddessen findet die Gabel wie von alleine in deinen Mund.

Das Telefon klingelt schon lange nicht mehr. Du wüsstest sowieso nicht, was du erzählen solltest. Wenn es doch mal klingelt, bist du schon fast genervt.

23:00 Uhr. Bettzeit. Du bist erschöpft, kannst aber nicht schlafen. Die Nacht wird zur Qual.

Tag für Tag geht das so. Du weißt schon nicht mehr, wie lange bereits.

Soll das jetzt dein Leben sein?

Du erkennst dich wieder?  Dann bist du hier richtig!

Ich helfe dir dabei, endlich die wahre Ursache für deinen Zustand herauszufinden. Lies, was mir bisher geholfen hat. Ich nehme dich mit auf meine Reise. Mit großer Wahrscheinlichkeit ist auch was für dich dabei.

Bist du dazu bereit? Dann ist dieser Blog für dich!

Dieser Blog ist für dich, wenn:

  • du ernsthaft etwas an deiner Situation ändern möchtest
  • bereit bist, liebgewonnene aber schädliche Gewohnheiten abzulegen
  • bereit bist, deinen Lebensstil ernsthaft in Bezug auf Ernährung, Entspannung und Bewegung zu optimieren
  • offen für biochemische Prozesse in deinem Körper bist

Wenn du eine schnelle Lösung suchst, am liebsten nur Pillen schlucken willst damit du wieder „funktionierst“, dann ist diese Seite nichts für dich. Ich wende mich an Menschen, die erkennen können, dass sie an den Ursachen ihrer Beschwerden arbeiten müssen, um erfolgreich ihre Lebensqualität zu steigern. Es wird sich für dich lohnen! Du wirst einfach umzusetzende Veränderungen kennenlernen – und einige unliebsame Wahrheiten erfahren. Du wirst lernen, besser zu leben. Natürlicher und bewusster.

Ich teile hier alles, was ich in den Jahren meines „Zombie-Daseins“ gelernt habe. Und das ist eine Menge. Ich mache dies neben meinem Hauptberuf, dem ich ganztags nachgehe. Weswegen der Blog vielleicht etwas langsamer wächst als andere.

Dafür werde ich dir leicht verständliche Informationen geben und dich motivieren. Du bekommst klare Anleitungen und ich stehe dir sehr gerne für Nachfragen zur Verfügung. Wenn ich kann, werde ich sie beantworten. Gerne kannst du auch Kritik äußern. Ich lerne ebenfalls stets dazu.

Natürlich sind dieser Seite auch Grenzen gesetzt. Bei „fight-fatigue“ geht es um Stellschrauben, die du als Selbsthilfe drehen kannst. Sie resultieren aus meiner Erfahrung und entsprechender Literatur zu den Themen. Es handelt sich nicht um eine ärztlich-medizinische Beratung!

Ich rate dir ganz klar und ausdrücklich, als ersten Schritt einen Mediziner zur Abklärung und Behandlung deiner Beschwerden aufzusuchen.

Du möchtest endlich raus aus der Erschöpfung?

Dann verpasse keinen Beitrag und melde dich zum kostenlosen Newsletter an:

Deine Daten sind bei mir absolut sicher. Garantiert kein spam!

Ich war es auch  leid!

Ich habe eine sehr, sehr lange Zeit in dem oben beschriebenen Zustand verbracht. Bin von Arzt zu Arzt gelaufen, habe eine Gesprächstherapie und eine Hypnotherapie gemacht und habe Medikamente genommen.

Mit null Erfolg.

Am Ende gab ich mir selber die Diagnose „Dysthymie“. Eine depressive Dauer-Verstimmung. Die Symptome passten einfach zu gut: freudlos, lustlos, müde, erschöpft, abgeschlagen, Merk- und Konzentrationsschwierigkeiten, Reizbarkeit, Missmut, nervös und gespannt, Aggressivität, Isolationsgefahr, geringe Belastbarkeit.

Behandlung: schwierig, mit wenig Erfolgsaussicht.

Das „Problem“ war, dass ich mich nicht sehr oft depressiv gefühlt habe. Manchmal schon, kein Wunder wenn man merkt, dass das Leben vor lauter Schwäche geradezu an einem vorbeigeht.

Es dauerte es einige Jahre, bis ich dem Übel auf die Spur kam. Denn in meinem Fall gab es nicht nur eine Ursache, sondern gleich mehrere. Die klassische Depression war nicht dabei. Und schon gar keine Dysthymie.

Ich durfte KPU, Nebennierenschwäche, Mitochondriopathie, Leaky-Gut und eine hormonelle Dysbalance mein Eigen nennen. Das ist leider sehr häufig der Fall. Das eine Problem bringt das andere mit sich. Und der Standard-Hausarzt hat noch nichts von diesen Ursachen gehört.

Dazu gesellt sich bei mir eine seltene Form der Schlafstörungen bei Erwachsenen: der Pavor Nocturnus und das Schlafwandeln. Nicht romantisch oder witzig.

Mittlerweile kann ich von mir behaupten, auf einem  guten Weg zu sein. Ich bin sicher noch nicht bei 100% meiner alten Kraft, vielleicht ist das nach all den Jahren auch nicht mehr möglich. Ich bin schließlich auch keine 20 mehr.

Aber ich lebe wieder. Ich bin belastbarer, schlafe besser, bin optimistischer und fröhlicher. Ich habe nicht mehr ständig das Gefühl, eine Belastung für mein Umfeld zu sein. Ich kann mich wieder für Dinge begeistern.

Und ich habe genug Energie, diesen Blog aufzubauen. Damit es dir in Zukunft auch so geht.

Dafür bin ich sehr dankbar. Es ist ein tolles Gefühl, wieder „da“ zu sein.

Trotzdem gibt es Tage, an denen ich mich wieder schwach, erschöpft und kraftlos fühle. Für mein Empfinden immer noch zu viele. Mein Ziel ist es, diese Tage zu reduzieren.

Vielleicht hast du ja Lust, es mir gleichzutun.

Ich helfe dir dabei.

Alles Gute wünscht dir

Doris

 

 

Wer schreibt hier?

Ursachen Erschöpfung

Hi, ich bin Doris. Das wichtigste, was du von mir wissen solltest, steht bereits oben.

Ich lebe mit meinem Partner (vielen Dank für deine Geduld die ganzen Jahre ♥) im hohen Norden Deutschlands.

Ich bin keine Medizinerin, sondern unterstütze hauptberuflich Menschen, die von einer psychischen Erkrankung betroffen sind, bei ihrer sozial-psychiatrischen Rehabilitation. Hierdurch habe ich ein umfangreiches Fachwissen in Bezug auf psychiatrische Erkrankungen, welche natürlich bei dauerhafter Erschöpfung auch eine Rolle spielen können. Aber eben nicht zwangsläufig. Das Wissen über körperliche Ursachen von ständiger Müdigkeit und Erschöpfung habe ich mir gezwungenermaßen durch eigene Erfahrung und entsprechender Literatur selber angeeignet. Ein absolutes „Muss“ für jeden Betroffenen.

Übernimm auch du die Verantwortung für deine Gesundheit,

ich bin gerne für dich da,

Doris

 

 

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung.  Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Ich übernehme keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.